recruitingpoint home

Stöbern Personalmanager in meinem Facebook Account?

Social Media ist längst bei den „Personalern“ angekommen: rund 40 % der deutschen Personaler nutzen Social Media aktiv und fast 60 % der deutschen Unternehmen „googeln“ Bewerber und durchstöbern Facebook, Xing & Co auf deren Aktivitäten (Quelle: Social Media Report HR 2010).

Dabei wird nicht nur Augenmerk auf etwaige peinliche Fotos gelegt, sondern auch auf sprachliche Ausdrucksweise und Rechtschreibung. Sogar schlecht gewählte Benutzernamen können Ausschlusskriterien für ein Bewerbungsgespräch sein. Des Weiteren werden Angaben in den Social Media Profilen zum Abgleich der Qualifikationen in der Bewerbung verwendet.

Erschwerend kommt hinzu, dass einmal veröffentlichte Informationen kaum mehr zu löschen sind. Seien Sie sich also immer bewusst, wie und was Sie posten bzw. veröffentlichen.

Im Umkehrschluss bedeutet dies aber auch, dass man durch „intelligentes“ und bewusstes Social Media Verhalten seine Bewerbungschancen verbessern kann.

Wie, zeigen wir Ihnen hier auf unserer Internetseite !